folder-->christbaum

Termine

Termine
12.01.
10:00
Christbaumaktion
Treffpunkt:

9:30 Uhr Gerätehaus

 
18.01.
19:00
Hauptversammlung
Ort:

U-Raum Odenwaldhalle

Kleidung:

Ausgangsuniform

 
19.01.
09:30
U-Raum aufräumen  
27.01.
08:00
Übung
Gruppenführer
Ort:

Gerätehaus

Thema:

Übung

 
31.01.
18:30
Maschinistentreffen

Arbeiten an Fahrzeugen und Technik

 
08.02.
19:00
Übung
Gruppenführer
Ort:

Gerätehaus

Thema:

Übung

 

News

Christbaumaktion

am 12.Januar 2019

Wie jedes Jahr war eine der ersten Dienste des Jahres die Unterstützung der Jugend bei der Christbaum-Sammelaktion. Das Wetter war dabei so schlecht wie seit Jahren nicht mehr. Der Schnee der in den beiden letzten Tagen gefallen war, hatte bereits in der Nacht angefangen zu tauen.

Trotzdem trafen wir uns gegen halb zehn und starteten pünktlich 10 Uhr die Sammelaktion. In 8 Teams zu je 3 oder 4 Aktiven und 2 oder 3 Jugendlichen/Kindern gingen wir in festlegten Gebieten auf Tour und sammelten die abgelegten Bäume ein. Überall wo wir einen ausgedienten Baum fanden klingelte die Jugendfeuerwehr und bat um eine Spende.
Mit diesen Spenden wird die Jugendarbeit der Feuerwehr und auch Ausflüge finanziert. Damit fallen bei Veranstaltungen für die Jugend keinerlei finanziellen Belastungen für die Eltern an und jedes Kind oder Jugendliche kann somit teilnehmen.

Die gesammelten Bäume wurden am Ende am Laiersberg für das am 5.März stattfindende Fastnachtsfeuer aufgesetzt und abgedeckt. Da viele Bäume durch den Schneefall sehr nass waren, kamen viele Kameraden vollkommen durchnässt ins Gerätehaus zurück. Im Anschluss ging es in den Schulungsraum. Hier konnten wir uns bei Kartoffelsalat und Fleischkäse zusammen erst einmal wieder aufwärmen.

Wir möchten uns ganz herzlich bei der Altersmannschaft der Wehr bedanken, die auch dieses Jahr wieder tatkräftig half. Besonders bedanken möchten wir uns bei den rüstigen Senioren Hans Zellner und Otto Scherhaufer sowie bei Werner Ehret, Peter Erhard, Wolfgang Bretschi, Reiner Hertel und Gerhard Laier, die Fahrzeuge, Anhänger und Arbeitskraft zur Verfügung gestellt haben.

Einen großen Dank möchten wir an die Wilhelmsfelder Bevölkerung aussprechen für die zahlreichen Spenden!

Frank Zocher
geändert am 13. 01. 2019