Termine

Termine
26.01.
19:00
Übung
Gruppenführer
Ort:

Gerätehaus

Thema:

Übung

 
05.02.
18:30
Maschinistentreffen

Es gibt Arbeiten an den Fahrzeugen, Geräten, Atemschutzmasken und dem Funkraum.

Jede helfende Hand ist gerne gesehen!

 
11.02.
08:00
Übung
Gruppenführer
Ort:

Gerätehaus

Thema:

Übung

 
13.02.
17:00
Fastnachtsfeuer & Feuerrad
23.02.
19:00
Übung
Gruppenführer
Ort:

Gerätehaus

Thema:

Übung

 

23.Juli 2018

News

Winteraustreibung in Wilhelmsfeld

Fastnachtsfeuer und Feuerrad am 13.Februar 2018

Feuerrad Fastnachtsfeuer und Feuerrad, Schabernack und Hexentanz, Fackelglühen und Glühwein - auch dieses Jahr wird am 13.Februar wieder die Winteraustreibung nach uraltem Volksbrauch im einzigen Luftkurort des Rhein-Neckar-Kreises stattfinden. Das Spektakel der lodernden Scheiterhaufen und funkensprühenden Räder wird seit Jahren durch die Freiwillige Feuerwehr Wilhelmsfeld organisiert und durchgeführt. Bei Einbruch der Dunkelheit gegen 18:30 Uhr wird der Fastnachtshaufen angezündet und das Feuerrad zu Tal gerollt.

Feuerrad Ursprünglich waren es die alten Germanen, die mit lodernden Feuerhaufen brennenden Rädern die Unheil bringenden Dämonen und Wintergeister vertreiben wollten. Riesige Strohräder wurden dazu gebaut. Und alle im Dorf durften mit anpacken. Die Kinder hüpften und spielten im Stroh, bis dieses weich genug war, damit die Eltern und Großeltern dicke Zopfstränge daraus flechten konnten. Die wurden dann um meterhohe Räder gewickelt. Die sollten schließlich so richtig hell auflodern, wenn sie endgültig angezündet und hell leuchtend die Hügel hinabgerollt wurden. Das glimmende Rad steht seit jeher als klassisches Symbol für die Sonne. Dem Volksmund nach soll der Schein des Feuers die gesamten Felder und Wiesen erfassen. Dadurch sollten die Äcker in der kommenden Erntezeit noch fruchtbarer und vor jedwedem Schaden bewahrt werden.

Feuerrad Heute rollt das Feuerrad nicht mehr so frei den Hügel am Laiersberg direkt an der Buswendeschleife "An der Autohalle" herab. Von den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr wird die brennende Feuerwalze mit einer Stahlstange an die Kandare gelegt und behutsam ins Tal gerollt, den Zuschauern entgegen. Der Weg des Feuerrades wird von den Kleinsten der Wehr, der Jugendfeuerwehr, mit Fackeln eingerahmt.

Am Fuße des Laiersberg gibt es aus der Feldküche heiße Würstchen, Glühwein und Kinderpunch.

Auch von der Odenwaldhalle aus kann man das Schauspiel hervorragend verfolgen. Auch hier werden Sie von den Kameraden der Wehr mit Glühwein, Kinderpunsch und heiße Würstchen bestens versorgt. So kann man auch der größten Kälte trotzen.

Filmausschnitt des SWR BW aktuell vom 16.2.2010

Filmausschnitt des SWR Treffpunkt vom 28.2.2010

Markus Backfisch
geändert am 21. 01. 2018