Termine

Termine
04.11.
08:00
├ťbung
Gruppenf├╝hrer
Ort:

Ger├Ątehaus

Thema:

├ťbung

 
05.11.
18:30
Maschinistentreffen

Es gibt Arbeiten an den Fahrzeugen, Ger├Ąten, Atemschutzmasken und dem Funkraum.

Jede helfende Hand ist gerne gesehen!

 
11.11.
17:00
Martinszug  
16.11.
19:00
├ťbung
Gruppenf├╝hrer
Ort:

Ger├Ątehaus

Thema:

├ťbung

 
18.11.
11:30
Volkstrauertag
Treffpunkt:

11:00 Uhr Aussegnungshalle

Kleiderordnung:

Ausgangsuniform, wei├č┬čes Hemd

 
20.11.
18:00
AT Belastungs├╝bung
Ort:

Ger├Ątehaus

 
30.11.
19:00
Jahresabschluss├╝bung
Gruppenf├╝hrer
Ort:

Ger├Ątehaus

Thema:

├ťbung

 
10.12.
18:30
Maschinistentreffen

Maschinistenessen

 
14.12.
19:00
Weihnachtsfeier
Wei├čer Stein
Ort:

Wei├čer Stein

bitte anmelden

siehe Einladung

 

News

Adventszeit unbeschwert genießen

Advent Wegen ihrer stimmungsvollen Atmosphäre wird die Adventszeit oft als schönste Jahreszeit bezeichnet. Unzählige Lichter und Kerzen werden aufgestellt. Besonders die Kinder sind fasziniert von diesem Anblick. Zwar haben elektrische Kerzen das offene Licht vielfach ersetzt, der Adventskranz hat jedoch seine "richtigen" Kerzen behalten. Damit die ganze Familie diese stimmungsvolle Zeit richtig genießen kann, geben wir gerne einige Tipps.

Den Adventskranz möglichst zeitnahe zum ersten Advent kaufen und darauf achten, dass er aus frischen Zweigen geflochten ist. Wenn er nadeln sollte, sind die Zweige viel zu alt. Bis zum ersten Advent möglichst den Adventskranz im Freien aufbewahren.

Die Kerzenhalter sollten aus nicht brennbarem Material bestehen. Wer die Kerzen angezündet hat, sollte den Kranz nie unbeaufsichtigt lassen. Auch empfiehlt es sich, den Kranz nicht in der Nähe von Vorhängen oder Heizkörpern aufzustellen. Ein guter Rat: Die Kerzen sollten nicht zu weit herunterbrennen. Gerade ausgetrocknete Adventskränze können verpuffungsartig verbrennen und schnell zu Brandverletzungen führen.

Auch sollten die Bewohner Zündhölzer und Feuerzeuge so aufbewahren, dass sie nicht durch Kinderhände erreichbar sind. So steht einer stimmungsvollen Adventszeit nichts mehr im Wege.

Frank Zocher
geändert am 28. 08. 2012