Termine

Termine
15.07.
18:00
Maschinistentreffen

1 h Wartung
Pumpenbedienung

 
25.07.
08:00
Übung
Ort:

Gerätehaus

Thema:

Löschangriff Teil 1 , Vornahme 1+2 Rohr

 
06.08.
19:00
Übung
Ort:

Gerätehaus

Thema:

Löschangriff Teil 2 , Vornahme Sonderrohr

 
22.08.
08:00
Übung
Ort:

Gerätehaus

Thema:

Verhalten an der Einsatzstelle

 
26.08.
18:00
Maschinistentreffen

1 h Wartung
Offenes Gewässer

 

stairrun

News

Steinachtalübung in Wilhelmsfeld

am 21.September 2013

Steinachtalübung 2013 Schon seit vielen Jahren führen die Feuerwehren des Gemeindeverwaltungsverbandes einmal im Jahr eine gemeinsame Übung durch. Diese dient vor allem dazu, die Zusammenarbeit zu verbessern, was sich zuletzt 2012 bei einem großen Brand in Heiligkreuzsteinach bewährt hat. Aber auch das Kennenlernen großer und/oder schwieriger Objekte sowie die Ermittlung realistischer Anfahrtszeiten sind Vorteile einer solchen Übung.
Diese Übung fand in diesem Jahr im Pflegeheim "Erlbrunner Höhe" in Wilhelmsfeld statt.

Steinachtalübung 2013 Neben den Feuerwehren des Steinachtals, Wilhelmsfeld, Schönau, Altneudorf, Heiligkreuzsteinach, Lampenhain und Heddesbach, waren auch die Nachbarwehren aus Schriesheim und Altenbach sowie die Unterkreisführungsgruppe Neckargemünd mit in die Übung eingebunden.
Am 21.09.2013 wurde gegen 14:00Uhr Brandalarm für die Feuerwehr Wilhelmsfeld ausgelöst. Kurz darauf rückte die Wehr mit MTW, HLF10/6 und schließlich dem LF8/8 mit Sondersignal zur Einsatzstelle aus.

Steinachtalübung 2013 Am Pflegeheim angekommen ergab sich folgende Lage.
Aus ungeklärter Ursache hatte sich in zwei nebeneinander liegenden Zimmern im 1.OG des Osttraktes ein Brand entwickelt. Die meisten Bewohner konnten rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden. Drei Bewohner wurden jedoch vermisst und eine Person rief von einem Fenster aus um Hilfe. Diese war nicht akut gefährdet, konnte sich aber durch den verrauchten Flur nicht selbst in Sicherheit bringen.

Steinachtalübung 2013 Da der Brand bereits über die Fassadendämmung auf das darüber liegende Stockwerk überzugreifen drohte, wurde auch die Drehleiter der Feuerwehr Schriesheim mit an die Einsatzstelle beordert.
Nach einer kurzen Erkundung entschloss sich Einsatzleiter Markus Backfisch dazu, die oben beschriebenen Feuerwehren zur Unterstützung zu alarmieren. Der Einsatzleiter entschloss sich, zuerst nach den vermissten Personen suchen zu lassen. Hierfür wurden zwei Trupps unter Atemschutz zur Menschenrettung ins 1. OG geschickt, die Wasserversorgung für die Brandbekämpfung aufgebaut und Einweiser für die nachrückenden, ortsfremden Kräfte bereitgestellt.

Nach und nach rückten die alarmierten Kräfte an und bekamen ihre Aufgaben zugeteilt:

Feuerwehr Altenbach Menschenrettung aus dem 1.OG über Steckleiter. Bereitstellen von Rettungstrupps.
Feuerwehr Schriesheim
und Heiligkreuzsteinach
Verhindern des Übergreifen des Brandes auf das darüber liegende Stockwerk.
Feuerwehr Lampenhain
und Heddesbach
Herstellen der Wasserversorgung für Heiligkreuzsteinach von der Altenbacher Straße aus.
Feuerwehr Altneudorf Herstellen der Wasserversorgung für Wilhelmsfeld vom Angelhofweg aus. Stellen von Atemschutzreserven.
Feuerwehr Schönau Evakuierung des 2.OG im Osttrakt, Riegelstellung zum "Betreuten Wohnen"
UK-Führungsgruppe Neckargemünd Unterstützen der Einsatzleitung
Steinachtalübung 2013

Folgende Kräfte wurden fiktiv an die Einsatzstelle beordert: Rettungsdienst, HvO Steinachtal, Polizei, Kreisbrandmeister und Bürgermeister.
Die Feuerwehren aus Neckargemünd und Ziegelhausen wurden ebenfalls fiktiv in einen Bereitstellungsraum beordert, um bei einer längeren Einsatzdauer Einsatzkräfte ablösen zu können.
Insgesamt waren 8 Feuerwehren mit 12 Fahrzeugen und 70 Feuerwehrleuten an der Übung beteiligt.

Der als Beobachter anwesende stellvertretende Kreisbrandmeister Axel Schuh bescheinigte den teilnehmenden Wehren eine professionelles Arbeiten sowie eine hervorragende Zusammenarbeit.

Steinachtalübung 2013 Im Anschluss bedankte sich Kommandant Markus Backfisch bei den teilnehmenden Feuerwehrleuten, die immerhin einen halben Samstag hierfür geopfert hatten, für die Teilnahme an der Übung. Ebenso bedankte er sich beim Heimleiter Herrn Prott von der ev. Stadtmission sowie dem Personal und den Bewohnern des Pflegeheims, die uns diese Übung ermöglicht haben.

Steinachtalübung 2013 Mehr Bilder gibt es hier

Markus Backfisch
geändert am 26. 09. 2013