Termine

Termine
05.05.
19:00
Maschinistentreffen

Arbeiten an Fahrzeugen

 
06.05.
19:00
Maiausmarsch
Treffpunkt:

Gerätehaus

 
20.05.
19:00
Übung
Gruppenführer
Ort:

Gerätehaus

Thema:

Übung

 
25.05.
19:00
Gerätewartung

Arbeiten an Technik

 
02.06.
19:00
Maschinistentreffen

Arbeiten an Fahrzeugen

 
03.06.
19:00
Übung
Gruppenführer
Ort:

Gerätehaus

Thema:

Übung

 

stairrun

News

Hauptversammlung

am 4.Januar 2014 im Gasthaus Krone

Die Hauptversammlung des Jahres 2014 der Freiwilligen Feuerwehr Wilhelmsfeld fand am 4. Januar statt. 25 aktive Kameraden, die Altersmannschaft und der stellvertretende Bürgermeister Stefan Lenz hatten sich im Gasthaus Krone zusammengefunden.

Als erstes begrüßte Kommandant Markus Backfisch alle Anwesenden, insbesondere den stellvertretenden Bürgermeister Stefan Lenz, den Ehrenkommandant Reiner Hertel, sowie den Vorsitzenden des Fördervereins Jochen Peters. Er wünschte allen ein gutes Jahr 2014. Im Anschluss erhob man sich zum Gedenken der verstorbenen Kameraden, insbesondere des Kameraden Karl Mayer der unerwartet am 14.Juni 2013 verstorben war.
Es folgte der Bericht des Schriftführers Frank Zocher für das abgelaufen Jahr 2013.

Da der Sprecher der Altersmannschaft krankheitsbedingt nicht anwesend war und es für das Jahr 2013 keinen Jugendwart gab, übernahm Kommandant Markus Backfisch die Berichte für die Altersmannschaft und die Jugend.
Die Altersmannschaft nahm im Jahr 2013 wieder aktiv an der Hauptversammlung, de, dem Maiausmarsch, der Hauptübung, dem Ausflug in den Spreewald, der Weihnachtsfeier sowie zwei Treffen der Altersmannschaften des Unterkreises teil.

Für die Jugend wurde mit Mirco Helfrich gegen Ende des Jahres 2013 ein neuer Jugendwart gefunden. Markus Backfisch dankte den aktiven Kameraden der Wehr die in den letzten Monaten trotz fehlender Führung der Jugendwehr unterstütze und Übungen organsierte und so ein regulären Betrieb ermöglichten.
Die Jugendfeuerwehr beteiligte sich im Jahr 2013 an der Christbaumaktion, am Sommertagszug, am Maiausmarsch, einer gemeinsamen Waldbrandübung mit den aktiven Kameraden, an der Hauptübung, der karibischen Nacht, dem Teltschikturmfest, dem Schlachtfest des Fördervereins, führte eine Ausflug zum Erlebnispark Tripsdrill durch und feierte ihre Weihnachtsfeier auf der Heidelberger Bowlingbahn Firebowl.

Es folgte der Bericht des Kassierers Uli Schmid.
Die Kassenprüfer Michael Reinhard und Jochen Peters bescheinigen dem Kassierer Uli Schmid eine einwandfreie Kassenführung und baten um Entlastung. Diese erfolgte einstimmig.

Markus Backfisch übergab das Wort an den stellvertretende Bürgermeister Stefan Lenz. Dieser entschuldigte Bürgermeister Zellner und auch das Fehlen eines Vertreters auf der Hauptversammlung des letzten Jahres. Er überbrachte die Grüße des Bürgermeisters und des Gemeinderates, dankte für die geleistete Arbeit im Jahr 2013 und wünschte für das Jahr 2014 möglichst wenig Einsätze. Er wünscht und hofft, dass alle gesund und unversehrt aus doch kommenden Einsätzen zurückkehren.
In einem Resümee für das Jahr 2013 freute er sich, dass trotz anfänglicher Bedenken die Gemeinde den Beschluss gefasst hatte neue Uniformen für die Wehr zu beschaffen. Jetzt gilt es aber sich intensiver dem Thema der Personalstärke der Feuerwehr zu widmen. Dieses stellt auf Grund der gewachsenen Anzahl von Bürgerinitiativen und der doch erheblichen Anforderung – Schulungsbedarf über mehrere Jahre – ein großes Problem dar. Die Gemeinde hat dieses verstanden und will Weg und Möglichkeiten suchen neue Mitglieder zu finden.

Kommandant Markus Backfisch dankt dem stellvertretende Bürgermeister Stefan Lenz für die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde.
Es folgten Ehrungen für 100 prozentigen Übungsbesuch 2013. Wie in den Jahren zuvor gab es eine Gutschein über 15 € für das Restaurant Talblick. Geehrt wurden die Kameraden Markus Backfisch, Denis Bertich und Peter Weidenhüller.

Als fünfter und wichtigster Tagesordnungspunkt folgte nun die Wahl des Kommandanten. Kommandant Markus Backfisch hatte bereits vor Monaten bekannt gegeben, nicht mehr als Kandidat zur Verfügung zu stehen.
Als erstes wurden mit dem stellvertretenden Bürgermeister Stefan Lenz und dem Kamerad Rudi Erhard aus der Altersmannschaft zwei nicht wahlberechtigte als Wahlausschuss eingesetzt. Es folgte Namensvorschläge der aktiven Kameraden.
Vorgeschlagen wurden:

  • Denis Bertich
  • Wolfgang Bretschi
  • Dominik Handl
  • Peter Weidenhüller

Wolfgang Bretschi, Dominik Handl und Peter Weidenhüller stellten sich auf Rückfrage der Wahl nicht zur Verfügung. So kam es in geheimer Abstimmung zur Wahl für den einzigen Kandidaten Denis Bertich. Von den anwesenden 25 Wahlberechtigten stimmten 23 für Denis Bertich. Es gab 2 Enthaltungen.
Der Wahlausschuss gratulierte Denis Bertich zur Wahl, welcher die Wahl annahm.

Im Anschluss erfolgte die Wahl der stellvertretenden Kommandanten.
Vorgeschlagen wurden hier:

  • Markus Backfisch
  • Wolfgang Bretschi
  • Dominik Handl
  • Werner Kissel
  • Michael Reinhard
  • Thomas Reinhard
  • Peter Weidenhüller

Nur die Kameraden Dominik Handl und Peter Weidenhüller stellten sich der Wahl.
Dominik Handl wurde mit 23 Stimmen, einer Enthaltung und einer Gegenstimme, Peter Weidenhüller mit 22 Stimmen, zwei Enthaltung und einer Gegenstimme zu den neuen Stellvertretern des Kommandanten. Beide nahmen ebenfalls die Wahl an.
Peter Weidenhüller dankte für das Vertrauen.

Der neu gewählte Kommandant Denis Bertich dankte Markus Backfisch für die geleistete Arbeit und überreichte im Namen der Kameraden ein kleines Geschenk.

Unter dem Tagesordnungspunkt "Verschiedenes" wurden im Anschluss diverse aktuelle Themen und Aufgaben für das vor uns liegende neue Jahr besprochen.

Zum Abschluss gratulierte der ehemalige Kommandant Markus Backfisch der neuen Kommandantur Denis Bertich, Dominik Handl und Weidenhüller und wünscht allen viel Erfolg. Gerne steht er weiterhin helfend und beratend zu Seite.
Er dankte für die Unterstützung, die der in den letzten Jahren als Jugendwart, stellvertretender Kommandant und als Kommandant von den Kameraden erhalten hat. Unter seiner Leitung als Kommandant wurde vieles erreicht. So wurden zwei neue Fahrzeuge (HLF 10/6 und MTW) und neue Uniformen angeschafft. Neue Themen wie die Brandmeldeanlage im Pflegeheim, eine neue Ausrückordnung und eine neue Satzung wurden bewältigt.

Als letzte Amtshandlung nahm Markus Backfisch die Anwesenheit der aktiven Kameraden auf, bevor der Abend in den gemütlichen Teil überging.

Frank Zocher
geändert am 12. 01. 2014